Trotz Wirtschaftskrise: Betriebliche Gesundheitsförderung wichtiger denn je

Bonn, 19.11.10 Die demografische Entwicklung wird durch die Reduzierung des Arbeitskräfteangebots und die Alterung der Beschäftigten deutliche Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt haben. Lebenslange betriebliche Bildung sowie ein gesundes und aktives Älterwerden während des Berufslebens gewinnen für Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Dies zeigen Ergebnisse der Befragung „Situation der älteren Arbeitnehmer in Zeiten der Wirtschaftskrise“ die die Deutsche Seniorenliga Anfang des Jahres durchgeführt hat*.

Die große Mehrheit der befragten Unternehmen (90 Prozent) gab an, ein betriebliches Gesundheitsmanagement bereits zu betreiben oder in naher Zukunft durchführen zu wollen. Schwerpunkte der Programme sind die Themen Ernährung, körperliche Gesundheit sowie psychologische Betreuung, zum Beispiel durch Stressmanagement.

Durch das wachsende Gesundheitsbewusstsein in der Arbeitnehmerschaft steigt die Bedeutung gesundheitsförderlicher Maßnahmen aber auch in der Außenwirkung. Ein Unternehmen, das sich engagiert, verbessert sein Image in der Öffentlichkeit - vor allem potenziellen Mitarbeitern gegenüber. Solch ein Betrieb wird als attraktiver Arbeitgeber eingeschätzt. Auch diesbezüglich verdeutlicht die Auswertung ein hohes Engagement mit einer statistisch hohen Signifikanz zwischen der Teilnahme an Arbeitgeberwettbewerben und der Bedeutung des firmeninternen Gesundheitsmanagements.

„Vor dem Hintergrund zunehmend längerer Lebensarbeitszeiten und damit einhergehender alternder Belegschaften ist das hohe Engagement der befragten Unternehmen im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung sehr erfreulich, aber auch immens wichtig“, meint Erhard Hackler, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga. „Denn die mit dem höheren Alter verbundenen körperlichen, aber auch psychischen Belastungen und Erkrankungen bedürfen einer besonderen Aufmerksamkeit.“ Nur so können die Unternehmen die Leistungsfähigkeit sowie Leistungsbereitschaft älterer Beschäftigter erhalten und hierdurch dem drohenden Fachkräftemangel wenigstens teilweise entgegenwirken.

Die Demag Cranes AG in Düsseldorf hat die Zeichen der Zeit erkannt und führt schon seit Jahren ein aktives betriebliches Gesundheitsmanagement im gesamten Unternehmen durch: „Gesunde und leistungsfähige Führungskräfte und Mitarbeiter sind die Säulen unseres Unternehmenserfolgs. Angesichts des demographischen Wandels ist es unverzichtbar, die Arbeitskraft möglichst lange zu erhalten“, sagt  Sigfried Grötzbach, stellvertretender Leiter Konzernpersonal des weltweit tätigen Unternehmens. Die Demag Cranes AG hat sich bei der Auswahl eines Anbieters für betriebliches Gesundheitsmanagement für medicos.AufSchalke entschieden und lässt aktuell die gesamte Führungsmannschaft im Blickfeld der Veltins-Arena checken. „Die Qualität des medicos-Gesundheitscheck-Programms und das Feedback unserer Führungskräfte sind erstklassig. Damit investieren wir in die Zukunft unseres Unternehmens“, so Grötzbach.

*  Befragung im Januar/Februar 2010 mittels Fragebogen zum Thema „Ältere Arbeitnehmer“. Es beteiligten sich bundesweit 74 Unternehmen.

Hintergrund

Mit der seit 2006 jährlich erscheinenden Umfrage will die Deutsche Seniorenliga herausfinden, wie fit die Unternehmen für den demografischen Wandel sind. Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, Potenziale und Defizite im Bereich der Beschäftigung Älterer zu erkennen und zu ermitteln, welche Attribute mit älteren Arbeitnehmern verbunden werden.

Über medicos

medicos.AufSchalke, das Zentrum für ambulante Rehabilitation, Prävention und Sport wurde als Joint Venture der medicos.Holding und des FC Schalke 04 gegründet. Basis und Kernkompetenz des medicos.AufSchalke ist die Medizin. In einem interdisziplinären Netzwerk vereint medicos.AufSchalke ambulante orthopädische und kardiologische Rehabilitation, Prävention, Physiotherapie, modernste Sportmedizin und Leistungsdiagnostik sowie Trainings- und Gesundheitsmanagement unter einem Dach. Eröffnet wurde das größte ambulante Rehazentrum Deutschlands Anfang 2006. Die Erfahrungen aus dem Bereich des Spitzensports fließen täglich in die Programme und die Behandlung von Patienten und Kunden. Ziel von medicos ist die Wiederherstellung, den Erhalt und den Ausbau geistiger und körperlicher Kräfte und Fähigkeiten – und das für Jedermann. Weitere Infos unter www.medicos-AufSchalke.de.